Google Marketing für Kleinunternehmer

Viele meiner Kunden denken beim Begriff Online Marketing sofort an Suchmaschinenmarketing bzw. Google Marketing. Damit liegen sie im Großen und Ganzen richtig. Denn trotz Facebook, Instagram und Co. bleibt Google weiterhin ein entscheidender Faktor im Online Marketing. Wenngleich sich die Möglichkeiten und Chancen in den letzten Jahren stark verändert haben.

Wenn du Google Marketing betreiben willst musst du vorab wissen, welchen Bereich des Suchmaschinenmarketings du forcieren willst. Daher bitte ich dich, nimm dir die Zeit und lies dir diese Seite von Anfang bis Ende durch. Nur so kannst du die beste Entscheidung für dein Unternehmen treffen!

Zwei Arten um die Suchmaschinenplatzierung mit Google Marketing zu beeinflussen

Du kannst deine Platzierung in den Google Suchergebnissen auf zwei Arten beeinflussen. Einerseits über SEO (= Suchmaschinenoptimierung), zum Anderen über SEA (= Google Ads bzw. ehemals Adwords). Der große Unterschied dieser beiden Google Marketing Kanäle liegt darin, dass SEO auf “organische” (kostenlose) Platzierungen abzielt und Google Ads bezahlte Anzeigen sind. Damit du einen ersten Eindruck erhältst wovon wir hier sprechen habe ich die einen Screenshot zum Suchbegriff “Sportschuhe Kinder” gemacht und dir die organischen, wie auch bezahlten Ergebnisse gekennzeichnet.

Suchmaschinenmarketing: oben stehen die bezahlten Platzierungen darunter die kostenlosen Suchergebnisse

Alles was innerhalb des schwarzen Rahmens liegt sind bezahlte Werbeformen, erst darunter beginnt der Bereich der organischen Suchergebnisse

Beide Varianten haben ihre Berechtigung. Damit du ein Gefühl bekommst welche Google Marketing Strategie zu deinem Unternehmen passt habe ich im folgenden Abschnitt die Funktionsweisen bzw. Vor- und Nachteile bei Ansätze für dich zusammengefasst.

Du möchtest bei Google mit deiner Website top sein?
Dann kontaktiere mich noch heute!
Zum Kontaktformular


Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Wie auf dem Screenshot oberhalb ersichtlich sind die “organischen” Ergebnisse bei Google unter jenen der bezahlten Anzeigen platziert. Dieser Nachteil wird dadurch ausgeglichen, dass organische Platzierungen kostenlos sind. Leider bedeutet kostenlos aber auch, dass du dein Ranking nicht zu 100% steuern/ planen kannst.

Die Platzierung einer Website in den organischen Suchergebnisse setzen sich aus über 200 verschiedenen Parametern zusammen, die sich gegenseitig beeinflussen. Niemand kennt alle Parameter bzw. deren Gewichtung. Im Laufe der Jahre haben sich aus Vergleichen und Tests einige bekannte Parameter herauskristallisiert. SEO-Experten versuchen diese Faktoren für sich zu nutzen, um die eigenen Webseiten bzw. die ihrer Kunden voranzubringen.

Grundlage des gesamten Google Marketings sind die Aussagen von führenden Google Mitarbeitern, dass Google mit seinen organischen UND bezahlten Ergebnissen dem Suchenden das bestmögliche Ergebnis in Bezug auf seine Suchintention bieten will. Dafür wird ein sogenannter selbstlernender Algorithmus benutzt. Mit jeder neuen Suchanfrage lernt Google Suchbegriffe bestimmten Websites zuzuweisen. Damit versucht Google dem Nutzer ein positives Sucherlebnis zu bieten, damit dieser Google immer wieder nutzt.

Tipp: Genau den gleichen Ansatz solltest du auch für deine Website nutzen. Gib deinen Website-Besuchern wonach sie suchen, möglichst einfach und schnell!

Wie kann man SEO betreiben?

Wenn man von SEO oder Suchmaschinenoptimierung spricht gibt es zwei Bereiche in denen man Optimierungen vornehmen kann. Erstens Onsite-Optimierung (Optimierung auf der eigenen Website) und zweitens Offsite-Optimierung (Optimierung abseits der eigenen Website.

Speziell die Onsite Optimierung ist in den letzten Jahren immer wichtiger geworden. Hier geht es primär darum dem Suchenden die bestmögliche Infos zu liefern, ihn abzuholen und auf der Website zu halten. Daher spielt das Nutzerverhalten auf deiner Website eine immer wichtigere Rolle (Wie lange bleibt jemand auf der Seite, Wie viele Unterseiten wurden angesehen, Wie oft wird eine Seite in den Suchergebnissen geklickt, etc.)

Bei der Offsite-Optimierung geht es in erster Linie darum positive Signale in Form von Verlinkungen für die eigene Website zu erhalten. Da in diesem Bereich sehr viel getrickst wurde sieht Google diesen Bereich sehr kritisch, du solltest daher nur Links von hochwertigen Seiten (öffentliche Einrichtungen, Branchenverzeichnissen, themenrelevante Seiten) “sammeln” und niemals Backlinks kaufen, mieten oder tauschen!

Soll man heute noch Suchmaschinenoptimierung betreiben?

Heutzutage ist Facebook Marketing in aller Munde. Warum sollte man sich dann noch die Mühe für SEO machen? Schließlich wirken sich so viele Einflussfaktoren auf die Google Platzierung aus (Schreibweisen, von welchen Endgerät die Anfrage kommt, von welchem Ort, bisheriges Nutzerverhalten etc.), dass man meinen könnte Suchmaschinenoptimierung lohnt sich nicht mehr..

Es stimmt, es ist aufwändig und schwieriger geworden die vordersten Plätze in den organischen Suchanfragen zu erreichen – zumindest für umkämpfte Suchanfragen. Trotzdem wäre es fahrlässig komplett auf SEO zu verzichten. Speziell bei Nischenthemen oder stark regionalen Themen sind gute Suchmaschinenplatzierungen immer noch realistisch. Außerdem gibt es abseits der umkämpften Suchbegriffen unzählige Suchbegriffe, die für dich als Kleinunternehmer Gold wert sein können!

Daher empfehle ich dir den Fokus auf die grundlegendsten SEO-Faktoren zu richten:
+ Erstelle hochwertigen und nützlichen Inhalte
+ Achte auf eine schnelle Ladezeit deiner Website
+ Achte auf eine einfache Bedienung deiner Website
+ Versuche deine Inhalten auf längere Suchphrase bzw. Suchwörter mit geringem Suchvolumen zu optimieren.
+ Nutze unbedingt Local SEO, wenn deine Unternehmen nur regional/ lokal aktiv ist.

Wenn du diese Bereich in deine Website-Pflege-Routine berücksichtigst, wirst du mittelfristig immer gute Platzierungen erzielen und damit Suchende auf deine Website bringen.

Local SEO ein MUSS für regionale Kleinunternehmen

Wenn dein Unternehmen “nur” lokal bzw. regional aktiv ist empfehle ich dir, dich in jedem Fall mit Local SEO zu beschäftigen bzw. dies für dich umsetzen zu lassen.

In Zeiten wo das Internet primär am Smartphone genutzt wird ist es für lokale und regionale Unternehmen entscheidend bei jenen Suchanfragen top-platziert zu sein, die in einer bestimmten Region abgesetzt werden bzw. auf eine bestimmte Region Bezug nehmen.

Local SEO tut genau das! Vereinfacht gesagt wird eine Website eng an geographische Begriffe gekoppelt, womit die Chance massiv steigt in einer bestimmten Region gut platziert zu sein. Hier ein Beispiel für den Begriff “Tischler Hartberger”.

Local Seo wird ganz oben angezeigt
Bei Suchbegriffen mit lokalem Bezug liefert Google zuerst eine sehr auffällige Google Maps Anzeige aus und erst darunter kämen die bezahlten Anzeigen (in diesen Beispiel gibt es keine). Somit ist lokale Suchmaschinenoptimierung prominent UND kostenlos!

Wie du siehst liefert Google sofort Ergebnisse für das betreffende Einzugsgebiet. Das Gleiche passiert auch, wenn jemand auf einem Smartphone nur “Tischler” ein gibt. Hier nutzt Google den Ortungsdienst und verknüpft ihn mit der Suchanfrage. Google weiß in beiden Fällen, dass du einen Tischler in Hartberg suchst. Ist deine Website nicht lokal optimiert wird deine Unmittelbare Konkurrenz den Zuschlag erhalten. Willst du das riskieren?

Wie ich dich im Bereich SEO unterstütze

Suchmaschinenoptimierung ist ein ständiger und langwieriger Prozess. Daher ist eine fixe SEO Betreuung für Kleinunternehmer meist nicht rentabel bzw. nur schwer kalkulierbar. Ich rate davon ab! Mein Ansatz in diesem Bereich lautet “Hilfe zur Selbsthilfe” – mit einer kleinen Ausnahme.

SEO Coaching und Beratung

Du kannst bei mir ein individuelles SEO Coaching buchen in dem wir den Inhalt ganz auf deine Bedürfnisse abstimmen, von einfachen Basics bis zu Fortgeschrittenen Strategien bringen ich dir bei, was du benötigst! Du bekommst eine Vielzahl hilfreicher Tipps und Tricks um dein Unternehmen in den Google Suchergebnissen zu platzieren.

Außerdem kannst du mich auch für SEO Checks deiner Website buchen. Hier nehme ich deine Website unter die SEO-Lupe und liefere dir konkrete Optimierungsvorschläge!

Hinweis:
SEO Coachings biete ich aktuell nur im Raum Graz – Hartberg – Oberwart an. Beratungen sind auch via Telefon bzw. Video-Konferenz möglich.

Local SEO Umsetzung – die kleine Ausnahme!

Damit du mit deinem lokalen bzw. regionalen Unternehmen möglichst schnell bei Google auftauchst ist Local SEO eine ganz wichtige Maßnahme. Diese einmalige Tätigkeit sollte professionell, optimiert durchgeführt werden. Wenn du möchtest übernehme ich diese Aufgabe für dich, damit du dich auf den Kerngeschäft konzentrieren kannst. Folgendes ist in meinem Local SEO Paket inkludiert:
+ Optimierter Google MyBusiness Account
+ Recherche und optimierte Einträge in relevante Verzeichnisse
+ Schriftliche Anleitung zur Umsetzung von regelmäßigen Local SEO Maßnahmen für deine Website

Du willst SEO lernen & für die lokale Suche bei Google top-platziert sein?
Dann kontaktiere mich noch heute!
Zum Kontaktformular

Google Ads – das kostenpflichtige Google Marketing

MIt Google Ads (ehemals Google Adwords) kannst du bei Google kostenpflichtige Werbung schalten. Das Prinzip dahinter ist ähnlich wie bei Facebook und basiert auf einem sogenannten Auktionsverfahren. Viele Werbetreibende bieten auf bestimmte Suchbegriffe, Google spielt auf Basis unterschiedlicher Faktoren (Anzeigentext, Relevanz, Gebotshöhe, Qualität der Landingpage, Klickraten, etc.) die jeweiligen Anzeigen unterschiedlich prominent bzw. oft aus.

Wie du siehst entscheidet nicht nur die Gebotshöhe alleine, ob bzw. wo du angezeigt wirst. Durch qualitativ hochwertige Anzeigentexte und hoher Relevanz für die Nutzer kannst du deinen Kosten senken und gewinnst meist auch noch an Reichweite. Wie das sein kann?

Google will, wie bereits eingangs erwähnt, seinen Nutzern die relevantesten Ergebnisse liefern, damit die Nutzer Google treu bleiben! Mittlerweile gibt es ganz unterschiedliche Werbeformate aus denen du auswählen kannst. Je nachdem welches Geschäft du betreibst machen die einzelnen Formate mehr oder weniger Sinn.

Auch wenn Google Ads Facebook Ads beide auf einem Auktionsmodell basieren unterscheiden sie sich beide Werbekanäle in ihrem Wesen grundlegend. Bei Facebook kannst du deine Anzeigen auf Nutzerinteressen selektieren, bei Google Ads funktioniert es auf Basis der gestellten Suchanfrage. Vereinfacht gesagt funktioniert es bei Google so:

1. Du definierst dein Einzugsgebiet
2. Du legst die Suchbegriffe fest, für die deine Anzeige ausgespielt werden soll.
3. Du bestimmt wie viel du für einen Klick auf deine Anzeige maximal ausgeben willst.
4. Du erstellst eine Anzeige und los geht`s

Selbstverständlich ist es in der Praxis nicht ganz so einfach, daher ist es empfehlenswert das Schalten von Google Ads erfahrenen Marketern zu überlassen oder sich von diesen Tipps zu holen.

Google bietet dir eine Vielzahl an Möglichkeiten deine Anzeigen zu steuern. Je besser du das machst umso besser wird dein Qualitätsfaktor. Dieser entscheidet darüber, ob du mehr oder weniger Geld für eine Top-Platzierung ausgeben musst. Wenn du deine Google Ads Kampagnen sauber und optimiert gestaltest kannst du auch zu günstigeren Preisen als die Konkurrenz werben.

Die wichtigsten Google Ads Werbeformate im Überblick

Das bekannteste und am häufigsten genutzte Werbeformat sind Textanzeigen über den organischen Suchergebnissen bei Google. Du erkennst diese durch Zusatz “Anzeige”. Hier kannst du bis zu 4 Zeilen befüllen und dem potenziellen Kunden mitteilen, warum er genau deine Website besuchen sollte. Zudem gibt es eine Reihe von Erweiterungen, sodass du dem Suchenden noch mehr Optionen bieten kannst.

Auch Google Shopping Anzeigen hast du bestimmt schon einmal gesehen. Bei Shopping Ads werden Bild-Text-Kombinationen von Produkten angezeigt. Hier können Werbetreibende ihre Produktdaten mit Google verknüpfen und für relevante Suchanfragen aussteuern lassen. Diese Funktion ist aber nur dann relevant, wenn du physische Produkte online vertreibst.

Wenn du gerne vor der Kamera stehst, oder Werbevideos besitzt kannst du auch bei Youtube werben. Youtube gehört zu Google, daher lassen sich auch Video Anzeigen über Google Ads steuern. Alternativ kannst du hier auch Grafiken ausspielen. Allerdings ist das für Kleinunternehmen meist wenig ergiebig.

Der letzte große Bereich sind sogenannte Display Ads. Display Ads sind grafische Formate (Banner) die auf diversen Seiten im Google Werbenetzwerk eingebaut sind. Meist werden diese Formate für Branding Zwecke oder Retargeting genutzt.

Als Kleinunternehmer empfehle dir dich auf Textanzeigen im Search Bereich zu konzentrieren! Diese Anzeigen sind noch immer am profitabelsten, da hier der User gezielt nach Begriffen sucht und du auf diese Begriffe bieten kannst. Außerdem sind Search Anzeigen relativ rasch erstellt. Alle anderen Formate benötigen mehr Vorlaufzeit bzw. sind meist auch nicht so klickstark.

Die Vorteile von Google Ads gegenüber organischem Google Marketing

Google Ads bieten Unternehmen eine gute und wichtige Alternative zum Bereich SEO. Hier die wichtigsten Vorteile auf einen Blick:

1. Durch das Bezahlen für deine Google Ads garantiert dir Google auch Sichtbarkeit im obersten Bereich der Google Ergebnisseiten.

2. Google Ads sind steuerbarer. Hier definierst du, zu welchem Suchbegriff deine Anzeige ausgespielt werden soll. Bei organischen Ergebnissen analysiert Google deine Seite und sucht selbst Begriffe aus, die am besten passen.

3. Google Ads liefern innerhalb weniger Stunden erste Ergebnisse. Bei SEO ist es nie sicher, ob bzw. wann man Top-Ergebnisse erzielt. Meist dauert es Wochen oder Monate bis sich Erfolge einstellen.
Google Ads sind skalierbar. Wenn eine Anzeige funktioniert kannst du durch ein höheres Gebot auch mehr Reichweite “einkaufen”.

Warum es sinnvoll ist professionelle Hilfe beizuziehen.

Bei all den verlockenden Vorteilen von Google Ads, lauern auch ein paar Gefahren. Ich empfehle dir dich nicht ohne das nötige Wissen auf die Erstellung von Google Anzeigen zu stürzen.
Google hat es seinen Werbetreibenden relativ einfach gemacht Anzeigen zu erstellen, allerdings sind die Anleitungen von Google auch nicht ganz uneigennützig. Sie führen nicht selten dazu, dass du mehr Geld ausgibst als nötig wäre.

Worüber viele Anfänger stolpern:

– Google Ads kosten pro Klick Geld. Fehler beim Erstellen der Anzeigen können teuer werden. Google bietet seinen Nutzern eine Vielzahl von Einstellungsoptionen, was mitunter aber unübersichtlich wird. Zudem wird man verleitet möglichst wenig zu selektieren, damit spielst du deine Anzeigen an viel mehr Menschen aus, die gar nicht für deine Angebote relevant sind.

– Bei Google Ads ändert sich die Konkurrenz ständig bzw. optimiert die Konkurrenz ihre Anzeigen. Ads, die dir heute gute Ergebnisse geliefert haben können morgen schon wieder in der Gunst des Google Algorithmus nach unten rutschen. Daher musst auch du ständig ein Augen auf deine Anzeigen haben und sie optimieren. Ansonsten läufst du Gefahr Geld zu verbrennen oder Reichweite zu verlieren.

– Bei Google Ads lauern eine Reihe von versteckten Fallen die Geld kosten, es gibt aber auch einige Tricks um Geld zu sparen und mehr aus Kampagnen herauszuholen. Einem Laien bleiben diese allerdings verborgen.

Google Ads sind eine großartige Möglichkeit, um rasch Ergebnisse zu erzielen und gute Werbung zu skalieren, allerdings muss man sich mit der Materie auseinandersetzen, oder diese Arbeit einem Experten überlassen!

Wie ich dich im Bereich SEA/ Google Ads unterstütze

SEA (Google Ads) ist einer der wichtigsten Bereiche im Online Marketing und der stärkste Faktor im Google Marketing. Jedes Kleinunternehmen, das Werbebudget besitzt sollte Google Ads schalten. Der große Vorteil von SEA liegt darin, dass Nutzer nach Produkten und Dienstleistungen suchen.

Du kannst also jene Nutzer “abgreifen”, die schon ein konkretes Interesse an deinem Service haben bzw. sich darüber informieren wollen. Je nachdem wie viel Budget bzw. Zeit du hast kannst du das Anlegen und Verwalten von Google Ads Kampagnen selbst erlernen, oder an mich auslagern. Folgende Services biete ich im Bereich Google Ads an.

SEA Coaching und Beratung

Du kannst bei mir ein individuelles SEA Coaching buchen in dem wir Schritt für Schritt einen Google Ads Account für dich anlegen und deine ersten Kampagnen gemeinsam aufsetzen. Außerdem bekommst du eine Vielzahl an hilfreicher Tipps und Tricks, wie du deine Anzeigen immer weiter optimieren kannst.

Weiters kannst du mich auch für einen Check deines Google Ads Account buchen. Ich liefere dir konkrete Optimierungsvorschläge, damit du deine Kampagnen auf das nächste Level heben kannst!

Hinweis:
SEA Coachings/ Beratung biete ich aktuell nur im Raum Graz – Hartberg – Oberwart an.

Google Ads Betreuung

Ich biete eine Rundum-Betreuung deines Google Ads Werbekontos an. Es spielt keine Rolle, ob du bereits Google Ads Kampagnen schaltest oder nicht. Ich unterstütze dich mit meinem Know-How vermarkte dein Unternehmen bzw. deine Angebote gezielt auf Google.

Du musst dich mit der Erstellung von Kampagnen, Keyword-Sets oder Anzeigen nicht herumschlagen, das übernehme ich für dich.
Gemeinsam stimmen wir ab, welche Google Ads Strategien für dich Sinn macht. Danach setze ich diese für dich um.

Du bekommst von mir auf dein Unternehmen maßgeschneiderte Google Ads Kampagnen. Ich kümmere mich darum, dass dein Budget sinnvoll eingesetzt wird und die Werbeanzeigen die richtigen Personen erreichen. Selbstverständlich messe und optimiere ich deine Kampagnen. Außerdem bekommst du regelmäßig Berichte, die dir zeigen, wie gut deine Google Ads Kampagnen laufen – Transparenz ist mir wichtig!

Deine Vorteile im Überblick:
+ Professionelle Betreuung deines Google Ads Kontos
+ Optimale Ansprache deiner Zielgruppe durch laufende Optimierung
+ Transparenz und individuelle Beratung

Du willst mit Google Ads gezielt werben & neue Kunden gewinnen?
Dann kontaktiere mich noch heute!
Zum Kontaktformular